Coronavirus COVID-19

18.03.2020

Geschätzte Kunden, liebe Partner der Hoffmann Mineral GmbH,

im deutschen Bundesland Bayern wurde am Montag aufgrund steigender Zahl von Corona-Infektionen der Katastrophenfall ausgelöst. Schulen, Kindergärten und -tagesstätten bleiben bis zu den Osterferien geschlossen, viele Geschäfte müssen in den kommenden Tagen ihren Betrieb einstellen.

Seit einigen Tagen haben wir von Hoffmann Mineral bereits unsere internen Abläufe der aktuellen Lage angeglichen, so dass u.a. unsere Mitarbeiter verstärkt vom Homeoffice arbeiten. Die HOFFMANN MINERAL Produktion ist von behördlichen Schließungen derzeit nicht betroffen.

Wir möchten Ihnen versichern, dass Hoffmann Mineral versucht, mit allen möglichen Mitteln einen geregelten Produktionsbetrieb aufrecht zu erhalten. Wir haben daher eine Reihe an Maßnahmen getroffen, um den Betrieb reibungslos fortzuführen.

Außendienstbesuche:
Leider können wir bis auf weiteres keine Außendienstbesuche mehr durchführen. Unsere Vertriebsmitarbeiter arbeiten weitestgehend von zu Hause und sind über die bekannten Mobilfunknummern zu erreichen. Unsere Auftragsabwicklung ist weiterhin besetzt und erreichbar.

Messen und Ausstellungen:
HOFFMANN MINERAL hat die Teilnahme an allen Messen und externen Events für die nächsten Monate abgesagt.

Werksbesuche:
Werksbesuche sind aktuell nicht möglich. 

Wir bitten Sie weiterhin um Verständnis, dass es kurzfristig aufgrund der europäischen Grenzschließungen - mit unvorhersehbaren Einschränkungen des Grenzverkehrs und entlang der gesamten Lieferkette - zu Auswirkungen auf die pünktliche Lieferung unserer Rohstoffe/Vormaterialien kommen kann.

Derzeit können wir Ihnen aber bestätigen, dass unsere Geschäfte wie gewohnt laufen und wir unsere gesamte Produktpalette in der gewünschten Menge ohne Verzögerung produzieren können.